Zwei Jahre Knaus Sport LK 400


Hch möchte hier einen Erfahrungsbericht über zwei Jahre mit unserem Knaus Sport LK 400 schreiben. Vielleicht hilft er jemanden bei einer Kaufentscheidung.
Wir haben den WoWa als kleinen Reisewagen und Ersatz für unser WoMo gekauft. Versprochen haben wir uns mehr flexibilität am Urlaubsort durch separaten PKW und trotzdem eine schnelle Möglichkeit den Stellplatz zu wechseln. Auch hat sich unser Urlaubsverhalten in den letzten Jahren verändert. Jetzt bleiben wir 3 - 5 Tage am Ort bevor es uns weiter zieht. Früher sind wir mehr unterwegs gewesen. Das erfüllt der WoWa voll.

Zuerst das Positive:
Der Wager entsprach vor zwei Jahren mit seiner Aufteilung und seiner Größe genau unseren Wünschen. Große Sitzgruppe vorne und kleine Sitzgruppe hinten mit Kinderklappbett darüber. Auch das große Heki und das Fliegengitter vor der Tür war gewünscht. Hinter unserem Opel Zafira macht der WoWa auf Autobahnen nur Spaß. Selbst Windböen beim LKW überholen bringen ihn nicht aus der Spur. Eine Wintertauglichkeit bis ca -10 C kann ich bestätigen.


Nun das weniger schöne:
Eine Undichtigkeit wegen unsauberen Einbau zwischen Radkasten und Unterboden wurden vom Händler auf Garantie beseitigt.

Der Einfüllstutzen für den Frischwassertank ist zu niedrig eingebaut. Man bekommt immer nasse Füße bein befüllen des Frischwassertanks. Eine geänderte Verlegung der Zulaufleitung brachte nur wenig Verbesserung.

Die Verlegung der Heizungsschläuche hinter der Heizung und im linken Staukasten sorge dafür das der Kleiderschrank sehr warm wurde aber dafür wenig warme Luft aus den Düsen kam. Auch wurde für den Einbau der Warmwassertherme der Luftschlauch nur durchgeschnitten und die Therme einfach dazwischen gesetzt. Was zu einem weiteren Wärmeverlust führte. Der Schauch war einfach zu lang und in zu engen Bögen verlegt. Auch war die Isolierung im Schrank nur magelhaft angebracht.

Die 220 V Steckdose im Hängeschrank links kann nur von Kinderhänden erreicht werden. Ein normales Steckernetzteil z. B. für ein Händy kann nicht eingesteckt da kein Platz.

Die Halteschienen für den Tisch in Schlafstellung entriegelten sich selbstständig wenn man sich im Bett bewegt.

Die Klappe für den mittleren Hängerschrank vorn brach aus. Hinterher hat man gesehen das die nicht ordnungsgemäß eingebaut war.

Das Netzteil im rechten Stauraum ist in Fahrrichtung vorn eingebaut das die Gefahr besteht das z. B. eine Zeltstange bei einer Bremsung sich in das Netzteil bohrt.

Die Wasserschläuche unter der Spüle im unteren Fach sind keuz und quer verlegt das man diesen Fach nicht nutzen kann.

Im Ablaufrohr von der Spüle zum Abwasserauslaß staut sich das Wasser.

Im Bad fehlt eine Verkleidung am Spiegel und die Verbindung zwischen Waschbecken und Rückwand sind nicht abgedichtet das Wasser hinter das Wasdchbecken laufen kann.

Die Tür zum Bad klappert und kann nur 90 geöffnet werden. Ein ausbrechen der Schraniere ist vor programiert.

Ein Halter für die Gasflasche im vorderen Staukasten ist schief montiert. Wenn da eine 22 kg Gasflasche dran zieht, nicht auszudenken.

Die Kunststoffverkleidungen der Stoßstangen vorne und hinten sind unsauber angepast das Wasser hinter diese Verkleidungen laufen kann.

Die Verkleidungen vorn und hinten oben am Stoß der Wand- und Dachbleche bilden eine Rinne wo sich nach kurzer Zeit viel Schmutz angesammelt hat.

Fazit:
Für 12.00 Euro macht der gesamte Wagen den Eindruck nur lieblos zusammen geschustert zu sein. Die verwendeten Materialien machen den Eindruck das meist nur billige Presspappe verwendet wurde. Alles meist nur Kleinigkeiten die aber die Urlaubsfreude immens stören und den Eindruck erwecken das der Wagen von Menschen konstruiert wurde die noch nie mit einem WoWa unterwegs waren.
Viele Dinge habe ich inzwische selber umgebaut. Aber bei einem Preis von 12.000,- Euro erwarte ich einfach mehr.

Wir haben den Wagen als Reisewagen gekauft. Leider haben wir übersehen das der WoWa eine Breite von 2.3 m hat und somit ist auf engen Langstrassen kein entspanntes fahren möglich. Unser Fehler.

Das Klappbett über der hinteren Sitzgruppe braucht man nicht da wären Hängeschränke besser. Haben wir aber auch erst nach zwei Jahren bemerkt. Deshalb habe ich das auch unter das Fazit geschrieben.
Inzwischen habe ich trotz Garantie so viel an dem Wagen umgebaut das er immermehr unseren Erwartungen entspricht und ich habe gute Hoffnung das ich in ca zwei Jahren damit fertig bin.
Kurz, wir werden den Wagen trotz der Mängel behalten, ein zweitesmal werden wir aber keinen Knaus mehr kaufen und uns den nächsten WoWa noch genauer ansehen.