Filmen vom Roller



Dieser Beitrag stellt meine bisher gemachten Erfahrungen zum filmen vom Roller dar und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.



Welche Videokameras sind für das filmen vom Roller aus geeignet?


Bei meinem ersten Versuch habe ich meine Mini-DV Cam am Roller befestigt. Dazu hatte ich mir eine gummigelagerte Halterung gebaut. Gleich auf den ersten Metern fahrt konnte ich sehen wie das Band auf der Kopftrommel springt. Die Cam habe ich schnell wieder abgebaut. Eine Cam mit bewegten Teilen ist für das Filmen vom Roller nicht geeignet.
Da ich eine gute Videocam habe wollte ich nicht so viel Geld ausgeben und habe mir für weitere Versuche eine ATC 2000 gekauft. Sicher nicht das Gelbe vom Ei aber ich hoffe für meine Bedürfnisse ausreichend.
M.M. sind nur Cam's für das Filmen vom Roller geeignet die keine bewegten Teile haben. Also Cam's die auf eine Speicherkarte aufzeichnen.



Wie befestige ich die Cam?


Das nächste Problem war die sichere Befestigung am Roller.
Da ich so wie so ein Stange an meinem Scheibenhalter habe um das Navi und das GPS zu befestigen bot es sich an auch dort die Cam anzuschrauben. Bei der ATC war eine Lenkerbefestigung dabei so war es kein Problem die Cam sicher mit dem Roller zu verbinden.



Hier sieht man neben die Halterungen von der Cam und dem GPS.



Die Cam schaut durch die Scheibe auf die Straße!



Natürlich muß die Scheibe sauber sein.
Die Bilder waren ansehbar aber immernoch sehr verwackelt. Auch ist es ein Nachteil weil die Cam immer nur in eine feste Richtung schaut. Das wird mit der Zeit langweilig. So habe ich darüber nachgedacht ob es möglich ist die Cam auf dem Helm zu befestigen.

Um die Cam am Helm zu befestigen habe ich auf die Halterplatte der Cam ein Klettband geklebt. Die Gegenseite habe ich auf den Helm geklebt. Zusätzlich habe ich mir noch zwei Gummibänder mit Haken gebastelt.





Die Klettbandstreifen auf dem Helm habe ich etwas länger gemacht damit ich die Position der Cam und so die Höhe der Blickrichtung verändern kann.



Der Helm erinnert jetzt zwar eher an einen Helm aus einem Science Fiction Film aber das sollte nicht stören. Die Aufnahmen sind jetz erheblich ruhiger. Man muß sich nur daran gewöhnen das man den Kopf langsam bewegt. Das ist aber eine Übungssache, ausserdem wird der Filmclip später noch am Videoschnittplatz bearbeitet.

1. Update - Sep 2010
Inzwischen hatte ich die Helmcam vom Roller aus in Norwegen im Einsatz und bei einem Kart-Rennen. Dabei habe ich festgestellt das man sehr genau auf die Sitzposition achten muß. In Norwegen hatte ich die Cam zu weit vorne am Helm mit dem Ergebnis das ich überwiegend die Straße vor mir aufgenommen habe. Aus dieser Erfahrung heraus habe ich die Cam für das Kart-Rennen weiter nach hinten gesetzt. Dadurch habe ich die Blickrichtung verändert. Nur war die Sitzposition im Kart eine andere als auf dem Roller, ich saß weiter nach hinten geneigt, deshalb habe ich dabei überwiegend die Hallendecke aufgenommen. Ich denke mit einigen Versuchen bekommt man das hin und weiß wo die Cam auf dem Helm sitzen muß, trotzdem ist es ein Nachteil das man nicht sofort sehen kann wo die Cam hinschaut.